SocialBar gestartet

Anna schreibt:

letzte Woche gab’s während der TAAK die erste Socialbar in Halle. Das sollen Treffens sein, zu denen verschiedene Initiativen, Vereine, Projekte usw zusammen kommen, sich austauschen & voneinander lernen, zB zu Finanzieruns- oder ganz anderen Fragen. Die Idee ist, dass jeweils eine Gruppe die anderen einlädt, so lernen wir uns nach und nach kennen. Wer Lust hat, kann sich in die mailing-List eintragen, die Stefan von Terminal21 eingerichtet hat.

2 Gedanken zu „SocialBar gestartet

  1. Ich war ja auch dabei. Und wieder die wohlige Freude, Leute zu treffen, die ähnlich ticken. Aber irgendwie war es doch der „übliche Zusammenhang“ um Rose/TransitionTown/Corax/TomatenPiraten/Waldgarten/Globale/Peißnitzhaus.
    Mir fallen noch andere „Zusammenhänge“ ein, die auch ganz undogmatisch was anders machen: Postkult, Hühnermanhattan, vielleicht auch VL oder Reil78. Wie kommen wir alle an einen Runden Tisch, eine Social Bar und wozu?

  2. Liebe Leute von der Transition Town Initiative Halle! Wir freuen uns riesig, dass Ihr die Socialbar in Halle starten wollt! Ihr befindet Euch in bester Gesellschaft mit vielen anderen engagierten Leuten in ganz Deutschland. Ich hatte schon kurz Kontakt mit einer von Euch und freue mich darauf, mal einmal zu telefonieren. 🙂 Bis dahin findet Ihr weitere Informationen zu Inhalten, Qualitätsansprüchen, gemeinsam verfolgten Zielen etc. einmal bei uns um Wiki unter „Über uns“ http://socialbar.de/wiki/%C3%9Cber oder auch in unserer aktuellen Broschüre http://issuu.com/socialbar/docs/broschuere2012

    @bernd Die Socialbar läuft unter dem Thema „online vernetzen – offline bewegen“ und versucht seit bald fünf Jahren gute Antworten auf die Frage zu finden, wie die Zivilgesellschaft vom Medienwandel profitieren kann, bzw. dadurch gestärkt wird. Wie können die in den sozialen Medien angelegten Handlungsmöglichkeiten in Richtung mehr Partizipation (auch in zivilgesellschaftlichen Organisationen), mehr Transparenz, mehr Gemeinsamkeit und Offenheit (Lernen von einander) ganz praktisch in unsere alltägliche Arbeit eingebunden werden. Damit hat die Socialbar ein ziemlich spezifisches Profil und ist damit auch noch mal etwas anderes als die anderen von Dir genannten Initiativen.

    Ganz herzliche Grüße aus Berlin nach Halle – wir freuen uns, dass Ihr dabei seid!
    Sophie Scholz (Gründerin der Socialbar)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s